Mit XL-Liegelängen liegen Sie auch in Zukunft richtig!

Eine moderne Stallhaltung setzt auf lange Liegeflächen. 
Für mehr Tierwohl und mehr Leistung.

Milchkühe werden immer größer. Dahinter steckt eine einfache Faustformel: Eine großrahmige Kuh kann dank ihrer hohen Pansenkapazität viel Grundfutter aufnehmen und erreicht bei stabilem Stoffwechsel eine bessere Milchleistung. Was so simpel klingt, hat allerdings auch einen Nebeneffekt: Ein größeres Tier benötigt mehr Platz im Stall. So sollte man der Kuh in der Liegebox ausreichend Raum bieten. „Je mehr, desto besser“ ist aber nicht die perfekte Lösung – vielmehr gilt es, die optimalen Maße zu finden, um gesundes Liegen und wirtschaftliche Boxengestaltung in Einklang zu bringen.

 

"Defizite bei der Liegeboxengestaltung beeinflussen Tiergesundheit und Leistung unmittelbar."

Prof. Dr. Barbara Benz, Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen

Großzügige Liegeboxenmaße sind heute in der Stallplanung Standard. Geboten werden unter anderem mehr Breite, sowie eine sanftere Tiersteuerung (Trennbügel für mehr Bewegungsfreiheit, flexible oder gebogene Nackensteuer, ergonomische Bugschwellen, etc.). Zudem erlaubt die Bauweise mittlerweile mehr Tiefe der Liegeboxen. Sind die Liegeflächen zu kurz bemessen, legen sich die Kühe zu weit hinten oder schräg ab. Die Folge sind dreckige Liegeboxen, da Kot und Urin meist in der Box abgesetzt werden.

 

Eine moderne, zukunftsorientiere Aufstallung setzt auf folgende Parameter:

  • Keine Überbelegung
  • Weiche, trockene Liegeflächen
  • Liegefläche genügend breit und vor allem lang 
  • Ausreichend Kopfraum für Schwung
  • Gut positionierte Nackensteuer für eine sanfte, stressfreie Steuerung
  • Einsatz einer ergonomischen Bugschwelle, die die Kuh beim Austrecken nicht behindert – oder sogar ein kompletter Verzicht der Bugschwelle!

XL-Länge für XL-Leistung!

In der Praxis sind die Erfahrungen mit längeren Liegeflächen über 1,90 m bei Hochboxen sehr positiv.

Bei korrekter Boxeneinstellung und Steuerung (horizontaler Abstand Nackensteuer-Bugschwelle mindestens 25-30 cm) positionieren sich die Kühe besser in den Boxen und liegen durch mehr Freiraum nach vorne gerade und sichtlich entspannter. Dabei belässt man das Nackensteuer nach der allgemeinen Empfehlung bei einem horizontalen Abstand von der hinteren Kotkante bei 160-170 cm. Damit diese Abstandsmarken Kotkante-Nackensteuer-Bugschwelle erreicht werden, braucht es Liegeboxenbeläge mit einer Länge von über 1,90 m. In der Kombination mit längeren Liegematten geht die Rechnung dann wieder auf. Das erhöht nicht nur den Liegekomfort, auch die Sauberkeit von Kühen und Hochboxen wird merklich verbessert - die Schwänze liegen überwiegend in der Box.

Vorteile für die Kühe:

  • Erhöhte Sauberkeit
  • Verbesserte Gelenksgesundheit
  • Weniger Stress durch sanfte Steuerung
  • Ausstrecken der Vorderbeine nach vorne möglich
  • 4-beiniges Stehen in der Box möglich
  • Geringeres Verletzungsrisiko, da Schwänze in der Box liegen

Vorteile für den Landwirt:

  • Weniger Reinigungsaufwand
  • Mehr Milchleistung
  • Weniger Einstreu notwendig
  • Geringere Tierarztkosten
  • Weniger Investitions- und Instandhaltungskosten durch Wegfall der Bugschwelle

Verschmutzte Liegeboxen, reduzierte Liegezeiten?

Längere Liegeboxen helfen!

Familie Primbs hat vor 2 Jahren das Experiment gewagt und erst einmal 6 Liegeplätze auf 1,92 m Liegelänge probeweise umgerüstet. Dafür wurde die Bugschwelle entfernt. - mit überragendem Erfolg: Bei über 90 % der Kühe hat sich die Liegeposition signifikant verbessert. Nach einem 6-monatigen „Testlauf“ wurden schließlich alle Liegeboxen umgerüstet.
 

Unsere Längsten - Fit für die nächste Generation

Unser komfortables Matratzensystem KEW Plus bietet exzellenten Liegekomfort in der XL-Liegelänge 1,92 m. Der 3‐schichtige Aufbau sorgt für ideale und dauerhafte Weichheit für jeden Belastungszustand. Für das gewisse Extra an Liegekomfort sorgt bei KEW Plus TarsaCare die neue, anschmiegsame Komfortzone im Tarsalbereich – speziell gestaltet, um die empfindlichen Sprunggelenke zu schonen und sie möglichst trocken zu betten. Unsere robuste Bahnenware KIM LongLine ist ebenfalls in XL-Liegelänge erhältlich. Für erhöhte Tiefboxen gibt es die maxiBOX auch als 2,15 m Variante mit einem Innenmaß von 1,9 m (effektive Liegelänge 2 m).

KEW Plus Liegematten mit einer Länge von 192 cm

"Unsere Kühe werden immer größer und rahmiger, dadurch liegen sie auf den kürzeren Liegeflächen insgesamt zu weit hinten. Aus diesem Grund haben wir im neuen Stall KEW Plus Liegematten mit einer Länge von 192 cm eingebaut. Die Kühe liegen gerne in den längeren Boxen und auch die Schwänze sind größtenteils in der Box und nicht mehr auf den Spalten. Außerdem liegen die Kühe so gerader in der Liegebox. 

Ich würde die 192 cm langen Liegematten auf jeden Fall weiterempfehlen. Wir möchten die längeren Matten deshalb auch im alten Stall nachrüsten."

Betrieb Asam, Hofstetten, Deutschland

"Ich würde die 192 cm langen Liegematten auf jeden Fall weiterempfehlen. Wir möchten die längeren Matten deshalb auch im alten Stall nachrüsten."

Julia Asam
KRAIBURG Händler in Ihrer Nähe

Finden Sie jetzt einen qualifizierten KRAIBURG Handelspartner in Ihrer Nähe und profitieren Sie von lokalem Service und einer fachkundigen Beratung.