KURA Laufgangbelag für Milchkühe – Erfahrungsbericht
KURA Laufgangbelag für Milchkühe – Erfahrungsbericht

Betrieb Laabs, Knüllwald-Remsfeld, Deutschland

Hans-Heinrich Laabs, Praxisbericht 10 Jahre KRAIBURG KURA Laufgangbelag im MilchviehstallSteckbrief:

  • 60 Milchkühe
  • planbefestigte Laufflächen mit 300 m² KURA P
  • seit 2003

Im Jahr 2004 wurde der neue Milchviehstall mit Melkroboter gebaut, die Laufgänge sind mit KURA P belegt.

Hans-Heinrich Laabs:

„Die natürlichen Bewegungsabläufe der Kühe wirkten sich positiv auf die Brunsterkennung aus und wir konnten dadurch höhere Trächtigkeitsraten erzielen.

Außerdem ist die Bewegung der Kühe in unserem Betrieb sehr wichtig, da sie freiwillig und häufiger als in Betrieben mit herkömmlichen Melksystemen zum Melken gehen müssen. Wir haben einen Durchschnitt von 3,5 Melkungen pro Kuh und Tag. Dies ist der Beweis für die Lauffreudigkeit der Kühe auf der KRAIBURG Gummimatte.

Auch der Amtstierarzt hat bei einem Besuch gleich bemerkt wie schön locker und mit geradem Rücken die Kühe laufen und nicht – wie man in manchen anderen Betrieben sieht – sich mit gekrümmtem Rücken vorsichtig voran tasten. Auch der Klauenpfleger ist begeistert, wie schön geformt und gesund die Klauen sind. Er muss nur schneiden, nicht kurieren.

KRAIBURG KURA P Laufgangbelag aus Gummi im Milchviehstall, seit 2003Der Stall ist jetzt gut 8 Jahre alt, die Matten liegen ebenso lang drin. Wir sind immer noch sehr zufrieden und haben bislang nur positive Erfahrungen gesammelt. Die Matten sehen immer noch aus wie am Anfang und es wurden auch nie Matten raus gerissen, obwohl der Schieber häufig läuft. Auch im Anbau haben wir mittlerweile wieder KURA P eingebaut.“

« zurück zur Übersicht