Liegeboxenbelag KEW Plus für Milchkühe – Erfahrungsbericht
Liegeboxenbelag KEW Plus für Milchkühe – Erfahrungsbericht

Markus Brunen, Nettetal, Deutschland, KEW Plus

Herr Brunen, Nettetal, Deutschland, bewirtschaftet einen Milchvieh-Betrieb mit aktuell 1.400 Kühen. 2004 war er einer der ersten, der KEW Plus-Matten im Betrieb eingebaut und getestet hat. Mittlerweile sind alle 1.400 Plätze mit den Matten ausgestattet.

"Ich habe vor den KEW Plus-Matten vieles ausprobiert. Die Liegemattensysteme, die ich zuvor eingebaut hatte wurden alle nach einiger Zeit hart oder defekt. Eine Liegematte muss aber weich sein, damit sich die Kühe gerne hinlegen. Die KEW Plus-Matten erfüllen diesen Zweck voll und ganz. Sobald die Kühe vom Melken zurück in den Stall kommen, legen sie sich sofort auf den Matten ab. Die Tiere nehmen die Gummimatten sehr gut an und sind sehr sauber. Ich streue zur Bindung von Flüssigkeiten lediglich etwas Sägemehl auf die KEW Plus.

Bevor ich auf Hochboxen umgestellt habe, hatte ich auch einmal Tiefboxen als Liegeflächen. Diese sind aber im Vergleich zu den Hochboxen sehr arbeitsintensiv und benötigen eine Menge Einstreu. Durch das System der Hochboxen mit KEW Plus Matten hat sich sowohl die Einstreumenge als auch der Arbeitsaufwand enorm reduziert. Für die Boxenreinigung und neu Einstreuen von 150 Plätzen pro Kuhgruppe benötige ich gerade einmal 10 Minuten. Die Investition in die Matten hat sich auf jeden Fall gelohnt."

Kühe auf KEW PlusHerr Brunen im StallEingestreute Liegeboxen mit KEW Plus

« zurück zur Übersicht