Detailseite Praxisberichte

Gesündere Tiere und höheres Schlachtgewicht auf KURA S

Betrieb Wilger, Velen, Deutschland, KURA S

Herr Wilger betreibt seit 1970 einen Kälbermastbetrieb mit aktuell ca. 1.800 Tieren. Die Kälber sind in Vollspaltenbuchten mit Bongossiboden untergebracht. Seit 2011 wurden einige Buchten als Versuch mit KURA S belegt, 2015 ein ganzer Stall für 870 Mastkälber mit KURA S nachgerüstet.

„Durch das Belegen der 8 Jahre alten Bongossiroste mit KURA S kann die Abnutzung der Hölzer reduziert und damit die Lebensdauer verlängert werden. So schlage ich drei Fliegen mit einer Klappe: Die Tiere sind gesünder und wachsen besser, sie haben durch die Gummimatten am Ende der Mastperiode ein höheres Schlachtgewicht und ich kann meine Bongossiroste länger nutzen.

Die Reinigungszeit hat sich stark verkürzt und der Wasserverbrauch ist ebenfalls deutlich zurückgegangen, da sich auf den Matten nur eine geringe Mistschicht bildet. Die Ersparnis beträgt ca. 20 Liter Wasser pro Mastplatz am Mastende. Durch den geringeren Wasserverbrauch fließt weniger Wasser durch den Spaltenboden in die Gülle. So spart man zusätzliche Kosten bei der Gülleentsorgung.”